Kontakt | Impressum | English

GC Moscow German Centre
#
Über uns Büros + Services Aktuelles Links Kontakt
#
German Centre
German Centre Beijing


#

Aktuelle Veranstaltungen:
Treffen Sie uns!

28.03.2017:ASEAN Insights, IHK Region Stuttgart, Stuttgart

Die Association of Southeast Asian Nations (ASEAN) ist mit einem durchschnittlichen jährlichen Wirtschaftswachstum von rund fünf Prozent einer der dynamischsten Wirtschaftsräume der Welt. Hier entsteht ein Verbrauchermarkt mit über 620 Millionen Menschen, der größer ist als in den USA oder der EU. Eine wachsende Mittelschicht und eine junge, dynamische Bevölkerung tragen zu den günstigen Rahmenbedingungen für deutsche Unternehmen bei.

Die baden-württembergischen IHKs und die deutschen Auslandshandelskammern (AHKs) in ASEAN laden Sie herzlich zu „ASEAN Insights“ am 28. März 2017 ein. Die Veranstaltung informiert aus erster Hand über die aktuelle wirtschaftspolitische Entwicklung der Region sowie über Geschäftschancen für deutsche Unternehmen. In individuellen Beratungsgesprächen können Sie am Nachmittag Ihre Fragen zum Markteintritt direkt mit den Vertretern der AHKs aus Indonesien, Malaysia/Brunei, Myanmar, den Philippinen, Singapur, Thailand (Laos/ Kambodscha) und Vietnam besprechen.

Mehr Informationen auf der Webseite der IHK Region Stuttgart oder in der Einladung zu ASEAN Insights und dem Anmeldeformular.

Auch das German Centre ist mit dabei! Bei Interesse an einem Gesprächstermin während der Veranstaltung freuen wir uns über eine Nachricht.


22.03.2017: Mexiko in bewegten Zeiten - Drehscheibe des Freihandels oder Strafzölle und NAFTA-Aus?, IHK Pfalz, Ludwigshafen

Mexiko ist derzeit in aller Munde. Der neue US-Präsident Donald Trump hat mit seinen Äußerungen zum nordamerikanischen Freihandelsabkommen (NAFTA) und seiner Kritik an der vermeintlichen Verlagerung von Arbeitsplätzen nach Mexiko das Land unter Druck gesetzt. Dadurch sind viele Unternehmen verunsichert, die in Mexiko erfolgreich aktiv sind oder dort einen Markteintritt erwägen.

Was bedeutet es für Mexiko, wenn NAFTA neu verhandelt werden sollte? Wie könnten sich die Rahmenbedingungen verändern? Wie können deutsche Unternehmen Mexico als Absatzmarkt, Produktionsstandort und Handelsdrehscheibe nutzen? Diese und viele weitere Fragen beleuchtet die Veranstaltungam 22.02.2017 von 10:00 - 16:00 Uhr.

Veranstalter sind das Kompetenzzentrum Lateinamerika der IHK Pfalz mit der Deutsch-Mexikanischen Gesellschaft. Vertreter der mexikanischen Botschaft in Berlin und der Deutsch-Mexikanischen Industrie- und Handelskammer, Experten sowie Unternehmer berichten und diskutieren Chancen und Herausforderungen. Nähere Informationen zur Veranstaltung auf der Webseite der IHK Pfalz.

Auch das German Centre Mexico ist mit einer Ansprechpartnerin auf der Veranstaltung dabei. Bei Interesse an einer Beratung zum German Centre freuen wir uns über eine Nachricht!


22.11.2016: Wirtschaftsdelegation unter Leitung der Wirtschaftsministerin Baden-Württembergs, Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut MdL, besucht German Centre Singapore

Am 22.November 2016 besuchte eine Wirtschaftsdelegation unter Leitung der Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau des Landes Baden-Württemberg, Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut MdL, das German Centre.

Dr. Tim Philippi, Geschäftsführer der Deutsch-Singapurischen Industrie- und Handelskammer (SGC) sprach über den ASEAN-Wirtschaftsdialog, danach folgte ein Eingangsstatement von Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut MdL. Dr. Armin Bruck, CEO der Siemens Pte. Ltd. Singapore, referierte über das Thema „Wirtschaftsmacht ASEAN“.

Experten diskutierten über die verschiedenen Südostasien-Strategien deutscher Unternehmen und wie die vielen Freihandelsabkommen als strategische Brücke innerhalb der ASEAN-Region funktionieren. Danach besuchte die Delegation die Büros, Showrooms oder Lager einiger Unternehmen im German Centre und die Teilnehmer nutzen die Gelegenheiten sich mit den Unternehmern vor Ort auszutauschen.

Lesen Sie mehr über den Besuch in diesem Artikel in der Geislinger Zeitung.

Klicken Sie hier und schauen Sie sich die Bilder an!


13.12.2016: 2. Deutsch-Russischer Mittelstandstag, Hamburg

Auf dem 2. Deutsch-Russischen Mittelstandstag werden viele Aspekte der deutsch-russischen Wirtschaftsbezieungen und des Handels von hochkarätigen Referenten beleuchtet. Der Deutsche Botschafter in der Russischen Föderation, Rüdiger von Fritsch, sowie 200 Fachbesucher, vorwiegend Geschäftsführer und Sales Manager deutscher Mittelständler im Russlandgeschäft, werden erwartet.

Mehr Informationen in der Einladung, der Anmeldung und auf der Webseite des Deutsch-Russischen Wirtschaftsbundes auf www.druw.de.

Auch das German Centre Moscow präsentiert sich auf dem Wirtschaftstag mit einem Stand. Stephan Weiss, Geschäftsführer des German Centre Moscow, steht Ihnen außerdem im Rahmen der Veranstaltung für Einzelgespräche zur Verfügung. Melden Sie sich einfach unter info@moscow.germancentre.com. Wir freuen uns auf Sie!

26.-27.10.2016: German Centres auf der Global Connect 2016, Messe Stuttgart - jetzt Einzelgespräche buchen!

Als Forum für Export und Internationalisierung, Messe und Kongress bietet die Global Connect Informationen von der Planung erster Schritte in internationale Märkte bis hin zur Optimierung bestehender Auslandsengagements. Mehr als 160 Aussteller und über 40 Auslandshandelskammern (AHK) präsentieren ihre Dienstleistungen und Produkte, darunter auch die German Centres! Besuchen Sie uns am Stand 2B10.  

Buchen Sie Einzelgespräche mit den Geschäftsführern der German Centres aus China, Indien, Mexiko, Russland und Singapur über das Match-Making-Tool unter www.gc-matching.com
 
Am 27.10.2016 sind wir auf folgenden Veranstaltungen präsent: Mehr Informationen gibt es auf der Webseite der Global Connect. Gerne senden wir Ihnen kostenlose Eintrittskarten zur Messe zu. Melden Sie sich einfach unter germancentre@LBBW.de.

Wir freuen uns auf Sie!

14.11 - 18.11.2016: IHK-Zertifikatslehrgang Ländermanager China, Stuttgart

Egal ob Sie einen Auslands­aufenthalt in China planen oder das Chinageschäft von Deutsch­land aus steuern und begleiten – durch erfahrene Wirtschafts- und Rechtsexperten aus Deutschland und China erhalten Sie in diesem Lehrgang innerhalb von einer Woche einen umfassenden Überblick zu den wichtigsten wirtschaftlichen, rechtlichen, politischen und kulturellen Rahmenbedingungen.

Der Lehrgang richtet sich an Fach- und Führungskräfte sowie Sachbearbeiter. Nutzen Sie die Chance, sich in nur einer Woche zum Ländermanager China weiterzubilden, damit Sie für Ihre Geschäftsaktivitäten optimal vorbereitet sind.

Anmeldeschluss ist der 17. Oktober 2016. Der Teilnahmepreis inkl. Schulungsunterlagen, Mittagessen, Getränke und Snacks sowie ein Abendessen beträgt 1590,00 Euro zzgl. 19% MwSt. Teilnehmer aus Baden-Württemberg haben zudem die Möglichkeit eine ESF-Förderung zu beantragen. Die Veranstaltung findet in der IHK Region Stuttgart (Jägerstraße 30, 70174 Stuttgart) statt.

Weitere Informationen im Flyer zum Ländermanager China oder auf der Webseite der IHK-Exportakademie GmbH.


29.06.2016: Forum Umwelttechnik – Neue Märkte, neue Chancen durch Internationalisierung, Stuttgart

Die Umwelttechnik Baden-Württemberg führt zusammen mit Baden-Württemberg International eine Veranstaltung im Haus der Wirtschaft zum Thema Internationalisierung durch. Im Rahmen der Veranstaltung werden Ergebnisse einer Potenzialstudie und die Top 10 Länder für baden-württembergische Unternehmen aus dem Bereich Umwelttechnik vorgestellt. Weiter wird es eine kleine Ausstellung geben.

Alle Informationen zur Veranstaltung (Programm, Anfahrt, Vorträge) finden Sie unter Forum Umwelttechnik.

Auch das German Centre-Netzwerk ist mit einem Stand auf dem Forum vertreten. Bei Interesse an einem Gesprächstermin am Tag des Forums, freuen wir uns auf Ihre Nachricht.


11.-13.05.2016: IHK-Unternehmerreise Moskau unter Leitung des BWIHK-Präsidenten Dr. Peter Kulitz

Russland, als das größte Flächenland der Erde, verspricht große Absatzmärkte und gute Geschäftschancen für hiesige Firmen. Auch trotz rückläufiger Außenhandelszahlen bleibt der russische Markt für baden-württembergische Unternehmen interessant und bietet auch in Zeiten der Krise viele Möglichkeiten.

Die IHK-Delegationsreise unter Leitung von BWIHK-Präsident Dr. Peter Kulitz führt in die Hauptstadt Moskau und den Moskauer Oblast. Die Reise eignet sich sowohl für Neueinsteiger im russischen Markt als auch für russlanderfahrene Firmen. Sie dient der Kundenakquise und der Geschäftsanbahnung auf dem russischen Markt. Das Programm beinhaltet eine Kooperationsbörse, bei der jede teilnehmende Firma mit einer Reihe von vorher einzeln akquirierten, gezielt angesprochenen, russischen Interessenten zusammengeführt wird. Weiterer Bestandteile der Reise ist ein intensives Briefing durch die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer und den deutschen Botschafter sowie ein Besuch im German Centre, bei dem sich die Teilnehmer mit den hier ansässigen Unternehmen über ihre Erfahrungen auf dem Markt austauschen können. Weitere Highlights sind Treffen mit politischen und wirtschaftlichen Entscheidern von Moskau und des Moskauer Gebiets.

Informationen zum Programm und der Anmeldung lesen Sie im Flyer zur IHK-Unternehmerreise nach Russland.

21.03.2016: China 2016 - Chinas 13. Fünfjahresplan und die Perspektiven der Zusammenarbeit, IHK Stuttgart, Stuttgart

Diskutieren Sie mit hochrangigen Experten Chinas Reformpolitik und lassen Sie sich die Perspektiven der deutsch-chinesischen Zusammenarbeit aufzeigen. China ist für viele deutsche Unternehmen einer der wichtigsten Wachstumsmärkte weltweit. Im März 2016 wird auf dem Nationalen Volkskongress der 13. Fünfjahresplan verabschiedet, der von 2016 bis 2020 die politischen, wirtschaftlichen und sozialen Weichen stellen wird. Der Fünfjahresplan legt die Ausrichtung der Außenpolitik Chinas und die Schwerpunkte der Wirtschaftsentwicklung für die kommenden Jahre fest, weshalb er auch international von großer Bedeutung sein wird. Keynote-Sprecher der Veranstaltung ist Liang Jianquan, Generalkonsul der VR China in Frankfurt a. M., der zu "Chinas Reform- und Öffnungspolitik in der Zeit der „neuen Normalität“ und der 13. Fünfjahresplan" referiert.

Mehr Informationen im Flyer zu China 2016. Mit dem Anmeldeformular zu China 2016 können Sie sich problemlos anmelden, die Veranstaltung ist kostenlos.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Generalkonsulat der VR China in Frankfurt a. M., dem Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg und der Auslandshandelskammer Greater China statt.

01.03.2015: Wirtschaftstag Indien 2016 - Unternehmer berichten, IHK Rhein Neckar, Mannheim

Der Wirtschaftstag Indien am 1.3.2016 hilft Neueinsteigern im Indien-Geschäft durch Austausch mit den Referenten und Teilnehmern ihr Marktpotential sowie Chancen und Risiken besser einzuschätzen. Indien-erfahrene Teilnehmer erhalten wertvolle Tipps und Anregungen, wie sie ihr Indien-Geschäft noch erfolgreicher gestalten können.

Indien-aktive Unternehmen berichten über ihre Erfahrungen vor Ort zu wichtigen Themen und Entwicklungen: Vertriebsstrategie, Gründung und Steuerung der Tochtergesellschaft, Produktion in Indien, Umsetzung von Bauprojekten, Steuerfragen und Controlling sowie Herausforderungen eines Joint Ventures. Indien rückt als Stabilitätsanker in einer immer volatiler werdenden Umgebung stärker in den Fokus deutscher Unternehmen bei ihrer globalen Strategieausrichtung.

Der Internationale Währungsfonds prognostiziert für Indien ab 2016 das deutlich höchste Wachstum unter allen großen Schwellenländern. Informieren Sie sich beim Wirtschaftstag Indien, wie Sie das Potential am besten nutzen oder ausbauen können.

Mehr Informationen und dss Anmeldeformular finden Sie im Veranstaltungsflyer Wirtschaftstag Indien 2016.

24.11.2015: „Make in India“ – Perspektiven für die rheinland-pfälzische Wirtschaft, Mainz

Das Generalkonsulat Indien in Frankfurt am Main und das Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Rheinland-Pfalz lädt ein. Neben Grußworten von Generalkonsul Raveesh Kumar und Ministerin Eveline Lemke präsentieren erfahrene Marktkenner aktuelle wirtschaftliche Entwicklungen. Dabei wird die derzeitige Regierungspolitik unter die Lupe genommen, Bürokratie und Handelshemmnisse abzubauen sowie Handel und Investitionen ausländischer Unternehmen zu steigern. Auch Gabriele Greiner, Vorstandsvorsitzende des German Centre Delhi.Gurgaon, ist mit dabei und informiert zu Erfahrungen deutscher Firmen in Indien.

Hier gibt es Informationen zu Programm und Anmeldung. Die Teilnahme an der Veranstaltung in kostenfrei. Anmeldeschluss ist der 19.11.2015.

09.11.2015: Wirtschaftstag Indien zu "Make in India" und "Erfolgreich in Indien", Stuttgart

Premierminister Modi präsentiert sich mit der Kampagne "Make in India" als Mann der Tat, der Indien auf den Wachstumspfad zurückführen wird. Im Rahmen des Wirtschaftstages sprechen Peter Friedrich, Minister für Bundesrat, Europa und Internationale Angelegenheiten des Landes Baden-Württemberg und der indische Botschafter Vijay Keshav Gokhale zu aktuellen Themen rund um Indien. Key Speaker ist Amitabh Kant sein, Staatssekretär im Handels- und Industrieministerium in Neu-Delhi und Hauptverantwortlicher für die "Make in India" Kampagne.

Dirk Matter, Geschäftsführer der Deutsch-Indischen Handelskammer Düsseldorf, eröffnet den Nachmittag dann mit einem Vortrag zum erfolgreichen Markteinstieg in Indien. Es folgen Erfahrungsberichte baden-württembergischer Unternehmen. Personalmanagement und interkulturelle Fallstricke, die die Geschäftsführerin des German Centre Delhi.Gurgaon, Dr. Jana Helbig, vorstellt, sind mit auf dem Programm.
 
Programm und Anmeldeformular auf den Webseiten der Baden-Württemberg international.


26.10.2015: 20 Jahre German Centres - in Singapur und weltweit

Ein donnernder Trommelwirbel eröffnete den Festakt zu "20 Jahre German Centres - in Singapur und weltweit". Hausherr Michael Horn, stv. Vorstandsvorsitzender der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) begrüßte die Gäste. Der stv. Ministerpräsident Singapurs, Tharman Shanmugaratnam, der stv. Ministerpräsident Baden-Württembergs, Dr. Nils Schmid, und der Deutsche Botschafter, Dr. Michael Witter, sprachen über die Beziehungen beider Länder. 600 Gäste, darunter auch die Geschäftsführer aller German Centres, tauschten sich auf dem Empfang aus und genossen den Abend in der Lobby des German Centre Singapore. 


Foto (oben rechts): Hanna Böhme, Geschäftsführerin German Centre Singapore; Tharman Shanmugaratnam; Dr. Nils Schmid; Dr. Michael Witter, Michael Horn; Ingmar Burgardt, General Manager, LBBW Niederlassung Singapur.
Foto (unten links): Susanna Hess-Kalcher, German Centre (GC) Mexico; Matthias Müller, GC Taicang; Julia Baur, GC Indonesia; Hanna Böhme; Stephan Weiss, GC Moscow; Dr. Jana Helbig, GC Delhi.Gurgaon; Jörg Höhn, GC Beijing; Christian Sommer, GC Shanghai.


19.10.2015: Baden-Württembergische Delegation unter Leitung von Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Gäste feiern die Erweiterung des German Centre Beijing

300 Gäste feierten die Verdoppelung der Fläche des German Centre im DRC Liangmaqiao Diplomatic Offce Building. Neben Mietern, lokalen und deutschen Firmen und Institutionen, war eine Delegation unter Leitung des baden-württembergischen Ministerpräsidenten, Winfried Kretschmann, dabei. Hans-Jörg Vetter, Vorstandsvorsitzender der LBBW begrüßte die Gäste (Foto). Nach chinesischer Tradition wurde ein Band duchschnitten und ein Löwentanz aufgeführt, der Glück bringen soll. Ministerpräsident Kretschmann hatte die Ehre, dem Löwen Leben einzuhauchen, indem er ihm Pupillen aufmalte. Die Gäste hatten außerdem die Möglichkeit die neuen Büros und Konferenzräume zu besichtigen.



Teilnehmer am Ribbon Cutting: Alexandra Voss, Delegierte der Deutschen Wirtschaft in Peking; Jörg Höhn, Geschäftsführer des German Centre Beijing; Dr. Nils Schmid MdL, Stv. Ministerpräsident und Minister für Finanzen und Wirtschaft  Baden-Württemberg; Qi JIANG, Stv. Direktorin für Liegenschaften diplomatischer Missionen; Michael Clauss, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in China; Winfried Kretschmann, Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg und Hans-Jörg Vetter, Vorstandsvorsitzender der LBBW
Besuch der neuen Räume: Jörg Höhn, Dr. Nils Schmid, Hans-Jörg Vetter, Winfried Kretschmann

17.11.2015: Internationaler Beratungstag - Experten aus 65 Ländern, IHK Region Stuttgart

Machen Sie sich fit für Ihr internationales Geschäft! Am 17. November 2015 ist die Welt zu Gast in Stuttgart. Experten der Auslandshandelskammern (AHKs) aus 65 Ländern sind auf dem Internationalen Beratungstag in der IHK Stuttgart und beraten Sie konkret zu Ihren Zielmärkten. Sie können mit den einzelnen Marktexperten jeweils 30-minütige Beratunsgespräche individuell vereinbaren. Zu zahlreichen Ländern und zu allen Fragen Ihrer Auslandsaktivitäten. In Workshops können Sie Ihr Wissen erweitern und sich mit Fachleuten und anderen Exporttreibenden vernetzen.

In Kürze:  Individuelle Beratung für Ihre Aktivitäten in den Zielmärkten,  Fachvorträge zum Thema Access to Finance, Informationsstände

Sie können die einzelnen Beratungsgespräche mit den AHK-Experten ganz einfach online terminieren. Melden Sie sich mit dem Faxformular an.Sie erhalten dann per Email Ihre Zugangsdaten und können nach der Registrierung Ihre Gespräche einfach und schnell im Internet planen.

Hier können Sie das Programm des IBT 2015 und das Antwortfax herunterladen.

09. - 13.11.2015: Ländermanager China - Zertifikatslehrgang, Stuttgart

Der Zertifikatslehrgang vermittelt einen Überblick über das Chinageschäft. Egal ob Sie einen Auslandsaufenthalt in China planen oder das Chinageschäft von Deutschland aus steuern und begleiten – dieser Lehrgang wird Sie über die wichtigsten wirtschaftlichen, rechtlichen, politischen und kulturellen Rahmenbedingungen informieren. 

Das aktuelle Wirtschaftsmodell Chinas führt das Land in eine Phase des gemäßigteren Wachstums. Die Wirtschaft ist stärker denn je binnenmarktorientiert, nachhaltig, sozial ausgeglichen und innovationsgetrieben. Für deutsche Unternehmen ergeben sich weiterhin sehr gute und vielfältige Geschäftsmöglichkeiten. Doch angesichts großer Herausforderungen in der Bürokratie, im Personalmanagement, im richtigen Umgang mit Kunden und Lieferanten und in rechtlichen Themen wie beispielsweise dem Schutz des Geistigen Eigentums, muss das Chinageschäft gründlich vorbereitet sein.

Themen des Lehrganges sind neben wirtschaftlichen (vorgestellt durch das German Centre Shanghai) und rechtlichen Rahmenbedingungen auch Vertrieb, Warenverkehr, Zertifizierung, Personal, Finanzierungen (vorgestellt durch die LBBW) und interkulturelle Themen.

Schauen Sie in das Programm des Zertifikatlehrganges "Ländermanager China" und nutzen Sie die Chance, sich in nur einer Woche zum Ländermanager weiterzubilden!

16.06.2015: India Day - das Unternehmerforum, Köln

Die Euphorie in Indien ist groß. Die Wirtschaftsgemeinschaft erwartet umfassende Reformen und den Abbau von Bürokratie und Marktzugangsbeschränkungen in der drittgrößten Volkswirtschaft Asiens. Im Fokus des „India Day 2015" steht deshalb die Frage, ob der neue Premierminister seine großen Versprechungen bisher eingehalten hat. Im Geschäft mit Indien ergeben sich viele landesspezifische Fragen, die sich nicht einfach mit bekannten Lösungsansätzen aus anderen asiatischen Wirtschaftsmärkten beantworten lassen.

Indienkenner werden in Vorträgen und Diskussionsrunden zur „Make in India“ Initiative und anderen aktuellen Entwicklungen in der indischen Wirtschaft und Politik Stellung beziehen. Durch die Einbindung von „Hidden Champions“ mit langjähriger Erfahrung in Indien bietet sich hier ein Forum für den Erfahrungsaustausch. Schwerpunkt werden die typischen Risiken im Indiengeschäft und praktische Tipps zur Gestaltung von Investitionen in Indien sein.  Auch das German Centre Delhi.Gurgaon ist mit einem Informationsstand dabei!

Melden Sie sich an und erfahren Sie mehr über das Programm unter www.indiaday.de


11.- 16.06.2015: Beratertage 2015 „Deutsche Mittelständler in Mexiko“, Stuttgart und Düsseldorf

Mexiko gewinnt für den deutschen Mittelstand immer mehr an Bedeutung. So eröffnen sich durch aktuelle Reformen neue Geschäftschancen und ein sehr investorfreundliches Wirtschaftsumfeld. Das sind nur zwei von vielen Argumenten, warum Mexiko sehr interessant für kleine bzw. mittelständische deutsche Unternehmen ist.

Die WMP Mexico Advisors lädt Sie zu ihren Beratertagen 2015 „Deutsche Mittelständler in Mexiko“ ein. In einem persönlichen und kostenfreien Beratungsgespräch stehen Ihnen Experten zur Verfügung und zeigen Ihnen das Entwicklungspotenzial in Mexiko auf.

Hier können Sie sich mit Thomas Wagner (Managing Director WMP Mexico Advisors) und Herrn Timo Dolleschel (Consultant) treffen:

11. Juni / 12. Juni 2015: Stuttgart / Büro der WMP Deutschland GmbH

15. Juni / 16. Juni 2015: Düsseldorf / Sheraton Hotel, Flughafen

Nach Anmeldung wird ein Termin in Absprache mit dem Teilnehmer festgelegt. Bei Interesse schicken Sie bitte eine E-Mail an: dolleschel@wmp.mx.

Mehr Informationen zu WMP Mexico Advisors unter www.wmp.mx


23.06.2015: Wirtschaftstag Mexiko der IHK Köln, Köln

Die Deutsch-Mexikanischen Gesellschaft und die Industrie- und Handelskammer zu Köln laden am 23. Juni zum Wirtschaftstag Mexiko ein.

Die Mexikanische Botschafterin und hochrangige Manager von großen deutschen und mexikanischen Unternehmen sowie Vertreter deutscher Organisationen werden über die Vorzüge der deutsch-mexikanischen Zusammenarbeit referieren.

Die Veranstaltung ist kostenlos.

Wo? IHK Köln, Unter Sachsenhausen, 50667 Köln.

Weitere Informationen und Anmeldung hier: Wirtschaftstag Mexiko

28.06.-04.07.2015: Unternehmerreise nach Mexiko mit den Schwerpunkten Automotive, Elektronik, Broadcast und IT der bayerischen IHKs

Mexiko ist nach Brasilien die zweitgrößte Volkswirtschaft Lateinamerikas und hat sich im Kreise der aufstrebenden Schwellenländer etabliert. Die sich stetig verbessernde Infrastruktur, niedrige Produktionskosten und eine sich jährlich erhöhende Präsenz ausländischer Unternehmen machen den Standort Mexiko zu einem attrak-tiven Investitionsziel. Ziel der Reise ist es, direkt vor Ort Informationen und Eindrücke zum mexikanischen Markt und zu relevanten Akteuren zu gewinnen. Die Reise führt nach Mexiko Stadt sowie in die Wirtschaftszentren Puebla, Tlaxcala und Guadalajara. Neben Unternehmensbesuchen sind Treffen mit mexikanischen Verbandsvertretern, den Regierungen des Bundesstaaten Tlaxcala und Jalisco sowie Kontakte zur Deutschen Botschaft und ein Besuch im German Centre Mexico geplant.

Das Teilnahmeentgelt für die Reise beträgt 1.200 € zzgl. MwSt., Flüge und Hotels müssen von den Teilnehmern aus dem Kontingent des beauftragten Reisebüros selbst gebucht werden. Da es aus buchungstechnischen Gründen keinen Gruppentarif gibt, raten wir dazu, Ihre Flüge frühzeitig zu buchen, um den bestmöglichen Preis zu erhalten.

Mehr Infos: Einladung und Programm, AnmeldeformularAngebot des Reisebüros zur Buchung der Flüge und Hotels und Hintergrundinformationen zu Mexiko.

Anmeldeschluss ist der 10.04.2015.

24.03.2015: Automotive und Elektromobilität in ASEAN - Veranstaltung in Stuttgart

Die südostasiatische Staatengemeinschaft ASEAN, die drittgrößte Freihandelszone weltweit, gilt als einer der wichtigsten Wachstumsmärkte für die Automobilindustrie. Nahezu jeder Global Player ist vor Ort und deutsche Hersteller wollen ihre Produktionskapazitäten in der Region erhöhen. Dabei fokussieren sich ASEAN-Länder zusehends auf schadstoffarme Fahrzeuge bei hoher Laufleistung. Um den Wechsel vom Produktionsstandort zum Spezialisten für Elektromobilität zu schaffen, bieten die Länder oftmals Steuervergünstigungen für die Automobilindustrie.

Erhalten Sie von hochkarätigen Branchenkennern sowie namhaften Spezialisten alle wichtigen Informationen zur aktuellen Entwicklung aus erster Hand!

Wann und wo? Am 24. März 2015, Kleiner Schlossplatz 11. Die Wegbeschreibung finden Sie hier.

Mehr Information zur Veranstaltung entnehmen Sie bitte dem Programm. Sind Sie interessiert? Dann melden Sie sich einfach mit diesem Anmeldefax an. Wir freuen uns auf Sie!

05.03.2015: Wirtschaftstag Indien der IHK Rhein-Neckar, Mannheim

Die Regierung Modis ist seit über einem halben Jahr in Amt und Würden, aber wie wirkt sich dies auf die Reformen aus? Und damit natürlich auch auf das Geschäft deutscher Unternehmen und ihr Investitionsverhalten in Indien? Welche rechtlichen und steuerlichen Neuerungen sind zu beachten und wie gehen Firmen mit den Herausforderungen im indischen Markt um?

Tauschen Sie sich vor den aktuellen Rahmenbedingungen am Wirtschaftstag Indien mit anderen Unternehmern aus und nutzen Sie die Gelegenheit, mit ausgewiesenen Indienexperten über Ihr Indien-Geschäft zu sprechen.

Mehr Informationen zum Programm und der Anmeldung finden Sie auf der Webseite des Indien Kompetenzzentrums der IHK Rhein-Neckar.

Das German Centre ist wie in jedem Jahr mit einem kleinen Stand vertreten - sprechen Sie uns auf der Veranstaltung einfach an!



# #

German Centres sind Projekte der ...

BayernLB
LBBW
L-Bank

Startseite | Drucken | 21.02.2017

© German Centres Worldwide | INCREON | eesy